•  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

6. September 1878 – Gründungstag der „uniformierten" Freiwilligen Feuerwehr

„Da das Bedürfnis nach einer solchen schon längst vorhanden war, so versammelten sich die Mitglieder des damaligen Ortsvereins am 6. September 1878 im Gasthof zum „Erbgericht" behufs Gründung einer „Freiwilligen Feuerwehr". Sämtliche Anwesende – 20 Mann – zeichneten sich sofort in die Mitgliederliste ein und war somit unsere Wehr gegründet."

1. Kommandant: Kam. Friedrich Gierth
Sein Stellvertreter: Kam. M. Agner
Kassierer: Kam. Schramm

Quelle: Stadtarchiv Pirna

8. September 1878 – Erster Einsatz

„Schon am zweiten Tage, nachdem die Wehr ins Leben gerufen war, rückte dieselbe zum erstenmal zur Hilfeleistung nach dem nahen Posta aus. Es brannte das Wohnhaus des Grundstückbesitzers Gärtner, welches schon früher einige Male geringere Feuerschäden erlitten hatte. Diese Feuer wurden jedoch im Entstehen unterdrückt, sodaß die alarmierten Nachbarwehren ohne in Tätigkeit getreten zu sein, wieder abrücken konnten. Diesmal lag der Fall ernster, denn das Gebäude brannte trotz rascher Hilfe vollständig nieder. "

Quelle: Stadtarchiv Pirna

10. September 1878 – Brief an den Gemeinderat zu Copitz

„Auf die vom 5. des Monats datierende Zuschrift an den Ortsverein erlaubt sich der ergebenst Unterzeichnete nähere Erläuterungen betreffend die freiwillige Bedienung der Ortsspritze dem Gemeinderat von Copitz mitzuteilen. Die Bedienung hat sich constituiert und besteht aus 22 Mann und zwar folgenden:
Friedrich Gierth, Commandant
M. Agner
(...)
Carl Flemming
(...)
Sämtliche Herren haben sich bereit erklärt sowie schriftliche verpflichtet, die Spritze freiwillig zu bedienen, ebenso eine Monatssteuer zu zahlen, mit dessen Fond etwaige Verunglückte unterstützt werden sollen.
Es geht daher an den verehrten Gemeinderat die Bitte, das Unternehmen möglichst unterstützen zu wollen und wird hierbei bemerkt, daß die Einkleidung einer Person mit Helm, Blouse und Gurt ca. 10,- Mark betragen würde. Es würde demnach eine Summe von 220 Mark erforderlich sein, was für einen so großen Ort wie Copitz doch nicht zu viel sein würde. "

Quelle: Stadtarchiv Pirna

14. Oktober 1880 – Neuer Kommandant

Friedrich Gierth scheidet freiwillig aus dem Kommandantenamt aus. Zu seinem Nachfolger wird der Kamerad Carl Flemming gewählt. Dieser bleibt bis 1911 in diesem Amt. Daneben werden folgende Posten bestimmt:

Stellvertreter des Kommandanten: Kam. Schramm
Schriftführer: Kam. Schramm
Kassierer: Kam. Schramm
Steigerzugführer: Kam. Hähnel
Obersteiger: Kam. Schaarschmidt
Rohrführer: Kam. Neumann (1)
erster Signalist: Kam. Roßberger
zweiter Signalist: Kam. Täubrich
Requisitenverwalter: Kam. Schaarschmidt

 
28. Dezember 1881 – Einsatzbericht

Bericht über den Brand in Pirna am 28. Dezember 1881

Alarmierung früh viertel 5 Uhr
24 Mann rückten unter Führung des Commandanten nach der Brandstelle
Bei Ankunft waren die Feuerwehren von Pirna in Activität
Die Feuerwehr trat mit Löscharbeit in Activität
Das Hintergebäude des Herrn Thamerius brannte
Die Mannschaft kehrte halb 10 Uhr wieder zurück
Es sind uns 2 Schläuche zersprungen

Quelle: Stadtarchiv Pirna

Jahresbericht 1883

Mitglieder: 40 Mann
Zahl der Übungen: 20
Inspektionen: 1
Bei wie viel Bränden war die Feuerwehr tätig?

a) im Ort: 1
b) außerhalb des Ortes: 5
Anmerkung: 5-jährige freiwillige Dienstzeit abgelaufen; Männer sollen mit Sternen dekoriert werden

Quelle: Stadtarchiv Pirna

6. September 1891 – Scheunenbrand in Copitz – Glück im Unglück

"...in unserem Orte ausgebrochene Pinkersche Scheunenbrand, - wobei sehr leicht ein Kamerad hätte schweren Schaden nehmen können, indem er beim Bemühen, den dem Verbrennen nahen Taubenschlag samt den Tauben herabzunehmen, kopfüber mit dem Taubenschlage aus beträchtlicher Höhe herabstürzte; erfreulicherweise konnte er sich sofort wieder an dem Rettungswerke beteiligen, da er zum Glück auf einen Düngerhaufen fiel - ... "

Quelle: Stadtarchiv Pirna

Undatiert:

Die Copitzer Wehr unterhält ein Hornistenkorps und einen Männerchor. Die Grabpflege verstorbener Kameraden wird durch die passiven Mitglieder erbracht. Es ist aber kein Kamerad während einer Hilfeleistung verunglückt.

stadtwappen copitz

Rudolf-Renner-Straße 23a
01796 Pirna

Tel.: 03501 - 46 128-21
Mail: kontakt@feuerwehr-copitz.de